Bangkok entdecken

Do, 6.2.2014

Nach dem Fruehstueck wechseln wir das Zimmer gegen ein leiseres mit Blick auf Swimming Pool und ein einfaches Stadtviertel. Dann geht es los, auf ins Bangkok Gewusel! Wir finden bald die Kao San Road, das Mekka der Touristen. Wir wohnen ca. 10 Minuten davon. Tausend Gerueche und fremde Geschmaeker, seltsames Angebot an Waren.

Dann fahren wir mit dem Boot zum alten Tempelbezirk. Dort werden wir von einem Thai angesprochen und fallen wie so viele Touristen auf den immerselben Trick rein: Nehmt dieses Tuktuk und besichtigt die schoensten Tempel fuer nur 30 Bath. Wir nehmen an und fahren mit einem sehr freundlich und aufgeschlossenem Fahrer das erste mal Tuktuk. Der erste Tempel ist unspektakulaer, aber sehr ruhig, gute Vibes. Dann faehrt er uns zu einem Anzugschneider, wir koennen einen Anzug massschneidern lassen, was uns nicht interessiert. Darauf will der Fahrer ein Touristangebot nach irgendwo andrehen. Als wir ablehnen, veraendert sich sein Verhalten schlagartig. Er laedt uns bei einem Tempel aus und faehrt ohne kassiert zu haben davon. Dieser Tempel ist echt schoen. Auf einem Berg situiert sehen wir auf Bangkok herunter – sehr eindrueklich.

Mountain Temple Bangkok

Dann laufen wir alles zurueck zum Tempelviertel. Sehr spannend! In einem Park essen wir feine Sataispiesschen von einer Strassenkueche. Am Wat Po angekommen besehen wir die eindruecklichen Tempelanlagen. Ein riesiger liegender Buddha. Hunderte goldiger Stupas, weitere Tempel mit goldenen Buddhas. Dann fahren wir mit dem Boot zurueck und laufen ins Hotel, kuehlen uns im Swimming Pool ab.

Stupas im Tempelbereich

Stupas im Tempelbereich

Am Abend begeben wir uns zur Kao San Road, wo sich all die Touristen tummeln. Bars, Clubs, Laeden. Wir essen fantastisch und extrem guenstig (35 Bath) von einer Strassenkueche. Fein und scharf!

 

Blick auf den Fluss

Blick auf den Fluss